Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

Antenne Bergstraße, das Bürgerradio an der Bergstraße möchte wieder ins "große Radio". Nach drei Jahren im Internet wollen wir wieder mit eigener UKW-Frequenz auf Sendung gehen - um Menschen, Initiativen und Vereinen an der Bergstraße noch mehr Gehör für ihre Themen aus der Region zu geben, egal ob mit eigenen Sendungen, Beiträgen oder als Nachrichtensprecher und Techniker. Der Sendebetrieb für 11 Tage Radio verschlingt viel Geld für die Frequenz, den Betrieb und die Genehmigungsanträge.

Kategorie: Stärkung Demokratie
Stichworte: Demokratie, Journalismus, Radio, Medien, Inklusion
Finanzierungs­zeitraum: 27.09.2018 11:54 Uhr - 20.12.2018 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 23.9.2018 bis 3.10.2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Bei Antenne Bergstraße kann jeder lernen, wie man journalistische Radiobeiträge und Sendungen gestaltet, moderiert, Nachrichen spricht oder man Radiosendungen technisch unterstützt. Antenne Bergstraße ist ein zeitlich begrenztes Radioprogramm, das anlässlich einer mehrtägigen Veranstaltung sendet: In diesem Jahr zur Interkulturellen Woche Heppenheim. 11 Tage, 24-Stunden lang live - mit Euren Themen und Ideen. Geplant ist das Programm auf der UKW-Frequenz 91,7 MHz und und weltweit über das Internet auszustrahlen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Antenne Bergstraße ist Radio von Bürgern für Bürger - und gelebte Vielfalt: Bei uns kann jeder ehrenamtlich mitmachen, egal ob Kinder, SchülerIn, StudentIn, SeniorIn, Menschen mit oder ohne Behinderung sowie Menschen mit Migrationshintergrund. Auch Vereinen und Initiativen geben wir eine Stimme an der Bergstraße. Niemand muss bei uns Vereinsmitglied sein, um am Radioprojekt teilnehmen zu dürfen!

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Bei Antenne Bergstraße geben Vereine und Initiativen aus dem Sendegebiet Einblicke in ihre Arbeit, Radiomacher berichten über Politik und das kulturelle Leben in der Region. Bürger gestalten Beiträge über Schule, Kirche, Soziales, Aktuelles und Kurioses. Damit stärken wir die öffentliche Meinungsvielfalt und fördern die Heimatpflege und Heimatkunde in der Region. In diesem Jahr berichten wir vor allem über das Thema Flüchtlinge, das unsere Gesellschaft momentan so stark beschäftigt, wie noch nie: wir begleiten mit unserem Radio die Interkulturelle Woche in Heppenheim. Damit sich die Menschen an der hessischen Bergstraße rund um Heppenheim noch besser kennen lernen.
Denn: „Vielfalt verbindet“.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ohne Spendengelder läuft nichts bei Antenne Bergstraße, denn wir stampfen sozusagen jedes Jahr für 11 Tage eine kleine Firma aus dem Boden: Der Betrieb des Senders, die Miete der UKW-Frequenz für die Bundesnetzagentur sowie unsere Internetzugänge sind die größten Posten, die wir zu stemmen haben. Aber auch kleinere Beträge für Büromaterialien, Flyer und Plakate sowie das ein oder andere neue Kabel oder neuen Computer summieren sich.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Radioprojekt steht der gemeinnützige Verein "Antenne Bergstraße e.V.", der im März 2017 gegründet wurde. Das Radioprojekt jedoch gibt es an der Bergstraße bereits seit 2001. Wir haben momentan ca. 35 Vereinsmitglieder und einen jungen Vorstand, der mit drei Posten besetzt ist. Dieser, sowie ein enger Kreis außerhalb des Vereins von ca. 15 Personen organisiert und plant den Sendebetrieb schon viele Monate bevor es losgeht. Egal ob Organisationskreis, Vorstand oder Vereinsmitglieder: jeder bei Antenne Bergstraße ist für das Projekt ehrenamtlich tätig und engagiert sich dafür neben Job, Schule und Uni.